Förderschule Rossel

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

Die Förderschule Windeck/Rossel liegt in ländlicher Umgebung und wird von ca. 60 Schüler*innen besucht.



Täglicher Wechsel

 

Windeck, den 04.05.2021

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

entsprechend der Vorgaben des Ministeriums stellen wir unseren Schulbetrieb von einem wöchentlichen Wechsel zu einem täglichen Wechsel um. Dieser tägliche Wechsel ist notwendig, da wir von nun an gemeinsam mit allen Grund- und Förderschulen in Nordrhein-Westfalen am sogenannten „Lolli-Test“ teilnehmen. Zu diesem neuen Testverfahren werden wir Ihnen noch ausführlichere Informationen zukommen lassen.

 

Dies bedeutet, dass ihr Kind im Wechsel einen Tag zu Hause arbeitet und einen Tag in die Schule kommt. Damit entfällt der wöchentliche Wechsel.

 

Falls Ihr Kind in der Notbetreuung ist, prüfen Sie bitte, ob dies bei einem täglichen Wechsel weiterhin notwendig ist. Die Notbetreuung sollte Schüler*innen vorbehalten sein, welche aufgrund der Berufstätigkeit der Eltern oder aus anderen schwerwiegenden Gründen zu Hause nicht an jedem zweiten Tag betreut werden können.

 

Die Unterrichtstage entnehmen Sie bitte der unten stehenden Tabelle.

 

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Ihre Klassenlehrer*innen oder an die Schule direkt wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Schriewer & Heiner Tscholl

 

Unterrichtstage bis zu den Sommerferien

Download
2021-05-03-Übersicht-Unterrichtstage-We
Adobe Acrobat Dokument 225.2 KB

"Lolli-Test"

 

Windeck, den 06.05.2021

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf diesem Wege möchten wir Sie nun über den sogenannten "Lolli-Test" informieren, den wir ab der kommenden Woche an unserer Schule durchführen werden. Der "Lolli-Test" ist ein sogenannter PCR-Test und bietet damit eine deutlich höhere Genauigkeit und die Möglichkeit, Infektionen schon viel früher als bei den "Schnelltests" zu erkennen. Dieses Testverfahren ist für Grund- und Förderschulen deutlich besser geeignet, da kein Nasen- oder Rachenabstrich gemacht werden muss, sondern lediglich für 30 Sekunden auf dem Stäbchen gelutscht wird.

 

Zum Ablauf des Testverfahrens:

 -        An zwei Morgen in der Woche lutscht ihr Kind an einem Wattestäbchen

 

-        Diese Wattestäbchen werden alle gemeinsam in einem Röhrchen verpackt (Pool)

 

-        Zusätzlich lutscht Ihr Kind an einem Wattestäbchen, welches einzeln verpackt und mit dem Namen Ihres Kindes beklebt wird

 

-        Das große Röhrchen mit allen Wattestäbchen der Klasse wird von einem Fahrer ins Labor gebracht

 

-        Das Einzelstäbchen Ihres Kindes verbleibt in der Schule

 

-        Sollte der gemeinsam Pool negativ sein, bekommen Sie keine Rückmeldung durch die Schule, die Einzeltests werden vernichtet

 

-        Sollte der gemeinsame Pool positiv getestet werden, bedeutet dies, dass ein Kind der Klasse mit dem Corona-Virus infiziert ist

 

-        Die Schule meldet sich dann bei Ihnen und teilt mit, dass ihr Kind vorerst in Quarantäne ist und nicht zur Schule kommen kann

 

-        Am Morgen des Folgetages nimmt der Kurierfahrer dann die Einzeltests mit ins Labor

 

-        Am Nachmittag/Abend des Folgetages  steht fest, welches der Kinder mit dem Coronavirus infiziert ist

 

-        Von der Schulleitung wird  beurteilt, ob und welche Kinder zur Gruppe der engen Kontaktpersonen gehören (dies hängt von der jeweiligen Lüftungssituation und den einzuhaltenden Abständen in Klassen- und Fachräumen ab)

 

-        Das infizierte Kind und die engen Kontaktpersonen müssen zu Hause bleiben. Die Schule oder das Gesundheitsamt melden sich bei den betroffenen Familien und informieren über die notwendigen Quarantänemaßnahmen

 

Für den Ablauf dieses Tests ist es wichtig, dass Sie sowohl am Abend als auch am Morgen telefonisch zu erreichen sind. Sollten wir Sie bei einem positiven Testergebnis nicht erreichen können und Ihr Kind trotzdem zur Schule kommen, darf dieses das Gebäude nicht betreten und muss umgehend abgeholt werden.

Dieser Ablauf ist sehr komplex und mit sehr viel Organisation und Kommunikation verbunden, stellt aber auch eine enorme Verbesserung im Bezug auf die Sicherheit in der Schule dar. Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklär-Filme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals:

 

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

 

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung und Kooperation und möchten Sie bitten, sich bei Fragen an die Klassenlehrer*innen oder direkt an die Schule zu wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen                          

S. Schriewer & H.Tscholl

 

Download
2021-05-06-Elternbrief-Pooltest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.8 KB

BewerberInnen gesucht (FSJ / BFD)

Ist Ihr Kind erkrankt?

Ihr Kind zeigt Erkältungssymptome? Dieses Schaubild des Schulministeriums zeigt Ihnen, was zu tun ist.

Hygienekonzept zum Download

Download
2020-10-24-Corona-Hygienekonzept-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.8 KB

Aktuelles

Großes Insektenhotel für den Wanderverein Herchen

mehr lesen

Mal-Aktion "Schauplatz Burgruine Windeck"

mehr lesen