Tolle Erfolge beim inklusive Sportfest

 

Das diesjährige Landessportfest Leichtatlethik der Förderschulen des Rhein-Sieg-Kreises mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung auf dem Sportplatz in Leuscheid war ein voller Erfolg:

Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich insgesamt 157 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit und ohne Behinderung in den Disziplinen Weitsprung, Weitwurf und Kurzstreckensprint messen.

Den Einstieg in das inklusive Miteinander gestalteten die Gruppen mit Kooperationsspielen zum kennen lernen, ehe mit den Wettkämpfen gestartet wurde.

So konnten Kinder des Kindergarten Leuscheids gemeinsam mit Vorstufenkindern der Förderschule Rossel T-shirts bemalen kleine Fangspiele machen oder einfach in der großen Sandgrube des Volleyballfeldes gemeinsam spielen.

Kinder der Jahrgangsstufe drei und vier der Grundschule Leuscheid nahmen in übergreifenden Riegen mit Familienklassen der Förderschule Rossel an Spielen mit dem Fallschirm, einer großen „Raupe“ und anderen Aktivitäten teil, ehe diese sich den leichtatlethischen Hauptdisziplinen widmeten. Das vorherige gemeinsame Aufwärmen für alle Sportler und Sportlerinnen wurde erneut durch Herrn Qariezada des Rehazentrums in Rosbach übernommen.

Dabei sorgten die Grundschüler auch für das gemeinsame Frühstück, für welches sie für alle Kinder Obstspieße,  Rohkostplatten und belegte Vollkornbrote zubereitet hatten und unterstützten damit den Gesundheitsaspekt der Veranstaltung. 

Dies wurde auch durch Familie Koch unterstrichen, die als Caterer und Vereinswirt des SV Leuscheid Vollkornnudeln mit Gemüseallerlei kredenzte. 

Im Rahmen des Landessportfestes nahmen neben der Förderschule Windeck-Rossel als Veranstalter auch die Förderschulen aus Alfter, Sankt Augustin, Bonn sowie die Helen-Keller-Schule aus Wiehl-Oberbandenberg teil.

Während das Landessportfest schon seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt wird, erfolgte die Erweiterung zum gesunden Sportfest mit inklusiver Gestaltung in dieser Form zum ersten mal. Möglich wurde das durch den „Aktionsplan Inklusion“ des Rhein-Sieg-Kreises, über den finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt wurden. 

Frau Lübbert, Vertreterin des Kreissozialamtes, sowie Frau Prinz-Klein, Vertreterin des Kreisgesundheitsamtes – beide Ämter tragen und finanzieren den Aktionsplan Inklusion - sowie Frau Gillert, die als Vorsitzende des Ausschusses für Schulsport das Landessportfest schon seit Jahren unterstützt, konnten sich direkt vor Ort davon überzeugen, dass die zur Verfügung gestellten Gelder vielen Kindern viel Freude gebracht haben. Ebenso konnte sich Frau Gauß, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion der Grünen, ein Bild von der erfolgreichen Veranstaltung machen und brachte sich direkt tatkräftig mit ein.

Über die beste Platzierung freuten sich 

 

im Weitwurf:

Steve Sommer                       43 m                Förderschule Windeck-Rossel

Julina Artz                              25m                 Königin Juliana Schule (Bonn)

 

im Weitsprung:

Petre Huruiala                        4,65m             Vorgebirgsschule Alfter

Miriam Schumacher                3,60m              Heinrich -Hanselmann-Schule Sankt Augustin

 

im 50 m Lauf:

Francesco di Benedetto        6,50 sek,         Heinrich -Hanselmann-Schule Sankt Augustin

Julina Artz                              6,90 sek.         Königin-Juliana-Schule (Bonn)

 

Den Schulstaffelwettbewerb gewann die Mannschaft der Königin-Juliana-Schule aus Bonn, die damit insgesamt erfolgreichste Schule war und gleich 3 Pokale mit nach Hause nehmen konnte.

Alle Sportlerinnen und Sportler wurden mit einer Teilnahmeurkunde, einer Medaillie und einer Tüte gesunder Lebensmittel verabschiedet. Viel wichtiger als das war jedoch, dass alle die Erfahrung mit nach Hause nehmen konnten, dass Sport und Spiele einfach Spaß machen und es dabei keine Rolle spielt, ob ein Mensch eine Behinderung hat oder nicht. Denn dass gerade dieser Punkt für die Kinder überhaupt kein Thema war, zeigt doch den Erfolg der Inklusion, ist Herr Reinecke, Schulleiter der Förderschule Windeck-Rossel, überzeugt.

Desweiteren möchten wir uns als veranstaltende Schule beim SV Leuscheid 1920 e.V. bedanken, der nicht nur den Platz, sondern immer auch mit viel Engagement das „Drumherum“, wie Sitzgelegenheiten, Sonnenschirme, Kaffee und vieles mehr zur Verfügung stellt. 

Um sich in diesem Punkt noch zu verbessern sammelt der SV Leuscheid derzeit Spenden für ein neues Sportheim, welches u.a. auch behindertengerecht gestaltet werden soll. Dann wird der Sportpark noch geeigneter, inklusive Veranstaltungen durchzuführen.

Ebenso gilt besonderer Dank den Schülerinnen und Schülern des Bodelschwingh-Gymnasiums Herchen, die unter Leitung von Herrn Thiessen Jahr für Jahr die Aufgabe des Messens und Auswertens übernehmen und dabei viel Gespür für die Besonderheiten unserer Schülerschaft entwickeln.

Für alle Beteiligten war das ein rundum gelungener Tag, der quasi jetzt schon nach Wiederholung ruft.

Förderschule Rossel
Rosselerstr. 2
51570 Windeck - Rossel

schule.rossel@gmx.de
Tel.: 02292/920930

Fax.:02292/3556